Event


Lecture

Experimentalisierung des Politischen

Nov 27-29, 2008

Donnerstag 27. November 2008, 19:00

Vortrag: Michael Gamper (Zürich): Politik als Massen-Experiment: Regieren, Revoltieren, Normalisieren

________________________________________________________________

Freitag 28. und Samstag, 29. November 2008

Workshop: Experimentalisierung des Politischen

Der Workshop hat das Ziel, über das Experiment als ein Verfahren nachzudenken, das sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus den Naturwissenschaften kommend in den Sphären der Politik wie der Ästhetik etablierte. Es interessiert die Spannung zwischen einer eröffnenden, affirmativen Geste des Experimentierens und dem normierenden, regulierenden Kalkül des Experiments. Wird der Begriff des „Experiments“ politisch gefasst, dann umschließt dies sowohl die Politik selbst als Experimentalszene als auch Experimente im Dienst politischer, regierungstechnischer Praktiken. Der Workshop verfolgt die Diffusion des Begriffs in unterschiedliche Wissensfelder (wie z.B. Medien, Pädagogik, Medizin, Kunst, Philosophie und Politik) und geht der damit einhergehenden Neukonfiguration der Semantiken und Praktiken des naturwissenschaftlichen Experiments als auch neuen Konzepten des Politischen nach.

Flyer

Organisation: Karin Harrasser, Katja Rothe

Eine Universitätskooperation zwischen der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität Wien, finanziert vom österreichischen Wissenschaftsministerium.

Mit Unterstützung des ICI Kulturlabor Berlin


← Back To New Website