Event


Conference Go to:Videos

Susan Sontag Revisited

Transatlantische und transmediale Vermittlungen

Jan 29-30, 2015

Day One

Loading...

Day Two

Loading...

Susan Sontag – Essayistin, Schriftstellerin, Regisseurin und Theoretikerin –, singuläre Erscheinung und Ikone der amerikanischen Kulturkritik. Zehn Jahre nach ihrem Tod widmete sich das Symposium Susan Sontag Revisited der anhaltenden Aktualität ihrer Arbeiten.
Sontag verband Scharfsinn und Neugier mit unkonventionellen, kritischen Analysen und avantgardistischen Positionen; allem Neuen gegenüber offen, unterstützte sie seit den frühen 1960er Jahren viele unbekannte Künstler aus Literatur, bildender Kunst und Film und verhalf ihnen zu weltweiter Anerkennung. Auf dem Programm des zweitägigen Symposiums im ICI Berlin standen Lesungen, Gespräche, Vorträge und Film-Essays von Künstlern und Wissenschaftlern, die mit Susan Sontag eng verbunden waren und sich intensiv mit ihrem Werk auseinandergesetzt haben.

Mit
Andrea Braidt
Carolin Emcke
Jörn Glasenapp
Erika und Ulrich Gregor
E. Ann Kaplan
Kristina Jaspers
Paul Hutchinson
Nihad Kresevljakovic
Michael Krüger
Juliane Lorenz
Christina Pareigis
Anne Ratte-Polle
Laurence Rickels
Hanna Schygulla
Steve Wasserman

Moderation: Christina Tilmann

Als Hommage an ihr filmisches Schaffen zeigte das Kino Arsenal vom 20. Januar bis 5. Februar 2015 eine Retrospektive.

Konzept und Organisation: Ralph Eue, Kyra Meyer und Lukas Fritze

-------------------------------------------------------------------------------
Susan Sontag – essayist, writer, director, and theorist –, singular phenomenon and an icon of American culture criticism. Ten years after her death, the Symposium Susan Sontag Revisited addressed the continuing relevance of her work.

Sontag combined ingenuity and a boundless curiosity with unconventional critical analyses and avantgarde commitments; open towards all things new in culture and art, she supported many artists just breaking onto the scenes of literature, fine art, and film from the early 1960s onwards and helped them gain worldwide recognition. The two-day symposium at the ICI Berlin featured lectures, conversations, talks, and film essays by artists and scholars who were closely connected to Susan Sontag and have dealt with her work intensively.

As a tribute to Sontag the filmmaker, Kino Arsenal presented a retrospective from 20 January to 5 February 2015.




Programm der Konferenz (PDF)

Die Veranstaltung wurde gefördert durch den Haupstadtkulturfonds.
Weitere Förderer: Villa Aurora Forum Berlin, DEFA-Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung, Referat für Auslandsangelegenheiten des Senats von Berlin
Veranstaltungspartner: ICI Berlin und Kino Arsenal
Weitere Partner: Synema Gesellschaft für Film und Medien
www.facebook.com/susansontagrevisited


Zeit: 29.-30. Januar 2015
Ort: ICI Berlin
Auf deutsch mit engl. Übersetzung / In German with English translation


← Back To New Website